Unter dem Künstlernamen Max Magnum legt der Versicherungskaufmann Maximilian Neuhofer seit mittlerweile zehn Jahren regelmäßig in Technoclubs auf. Wenn man ihn ansieht, weiß man sofort, wie er auf sein Alias gekommen ist – mit seinem Schnauzer ähnelt er Tom Sellek, der als Privatdetektiv Magnum in die Fernsehgeschichte eingegangen ist. Auch mit seinem Musikstil passt er in Magnums Zeit, denn er fokussiert sich bei seinen Gigs auf italienischen House aus den 80ern und 90er Jahren, die er mit Schallplatten auflegt. 

Im Rahmen von Farbenspiel, habe ich Max Neuhofer getroffen und ihn gefragt, wie sich die Musik- und Versicherungswelt vereinbaren lassen.

© Maxmilian Neuhofer

Mit seinem Künstlernamen legt er regelmäßig in Wiener und Salzburger Clubs auf und ist auf Soundcloud zu finden.